Unsere Hunde

Rocky

A0012022.JPG

Rocky hat eine ganz bewegende Geschichte hinter sich. 
Marie hatte Wilderer im Addo Elephant Nationalpark gehört, die mit Hunden unterwegs waren. Die Wilderer haben zum Teil 8-10 Hunde zur Jagd abgerichtet. Die Haltung der Tiere ist sehr, sehr übel.

Die Wilderer hatten sich vor Marie versteckt.  Nun hat aber Rocky einen Laut von sich gegeben. Und wir vermuten nun, dass sie den Hund ruhig stellen wollten. In diesem Fall hieß es nun umbringen.
Sie haben mit einer Machete auf ihn eingeschlagen und ihn lebensgefährlich verletzt. Marie hatte die Wunden so gut es ging verbunden und ihn sofort zum Tierarzt nach Port Elizabeth gebracht. 
Er musste noch zwei weitere Male zum Tierarzt, um die Wunden zu versorgen. Er hatte Glück und hat überlebt. 
R

Zu Beginn hat Rocky kein Hundefutter gefressen. Er hat sich am Müll bedient. Das war für Ihn ganz normal, Abfälle zu fressen. Mittlerweile hat er sich an das Futter gewöhnt und ist glücklich zufrieden. 
Wenn man Rocky streicheln möchte, dann zieht er immer noch oft seinen Schwanz ein-anscheinend wurde der arme Kerl sehr oft geschlagen...

Er ist ein toller und wachsamer Hund, der sich sehr gut in die Familie integriert hat. 

press to zoom
press to zoom
press to zoom
1/1

Schnuffi

P4010822.JPG

Schnuffi ist ein sogenannter Townshiphund. Er war für einen Unfall verantwortlich. Er ist auf die Straße gelaufen, ein Auto hat gebremst und ein weiteres Auto ist aufgefahren. Der Besitzer hat den Hund getreten und er ist im hohem Boden über die Straße geflogen. Marie hat ihn eingesammelt und ihn beim Tierarzt untersuchen lassen. Aaron durfte sich einen Namen für den Hund aussuchen. Und so wurder er fortan "Schnuffi" gerufen. Auch er war ein unterernährter und ein sehr wachsamer Hund, der sich sehr gut eingelebt hat. 

press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
1/2

Milo

P8092237.JPG

Er ist ein "rasse" Hund. Genauer ein Boerboel (Bauernhund)

Diese Rasse wurde früher zur Löwenjagd gezüchtet
(obwohl ich mir das bei Milo in keinster Weise vorstellen kann!)
Er hat keine ganz so bewegte Geschichte. Marie hat Milo aus Durban geholt. Und aus folgendem Grund: 
Hier in Südafrika werden immer noch die Schwänze coupiert, obwohl dies schon seit langer Zeit verboten ist. 
Und könnt Ihr Euch so einen großen Hund mit einem Stummelschwanz vorstellen? Nein. 

Durban war die einzige Möglichkeit, einen Boerboel mit Schwanz zu erwerben. 

Er ist ein fantastischer Familienhund, der immerzu gestreichelt werden muß und wahnsinnig eifersüchtig, wenn man andere Tiere streichelt.

Milo ist ein echter "Brocken", der nicht sonderlich intelligent ist...
 

press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
1/1